Pages Menu
Rss
Categories Menu

Die neuesten Artikel

aLiveGaming

Gepostet by on Sep 25, 2014 in Featured, Internet&Technik | Keine Kommentare

Was passiert, wenn sechs Zocker Langeweile haben und etwas Großes machen wollen? Genau, sie gründen eine Community und wollen mit von der Partie sein, wenn man nach guten Communities fragt.

aLiveGaming beschränkt sich dabei nicht auf ein einzelnes Spiel oder ein einzelnes Genre. Nein, aLiveGaming befasst sich mit allen Themen der virtuellen Welten und beweist damit ein klein wenig, wie verrückt man eigentlich sein kann, um sich so etwas zumuten zu können.

Zurzeit arbeitet das neunköpfige Team daran die Seiten so angenehm wie möglich zu gestalten. Ein Forum ist in Arbeit, in diesem sollen sich künftig die Spieler und Spielerinnen austauschen und informieren können. Zum Beispiel gibt es einen Logbuch-Bereich, in welchem die Gamer das Rollenspiel von “DayZ” oder anderen Surviving-Titeln noch näher erleben und ausleben können.

Ein TeamSpeak-3-Server auf dem man sich treffen kann, um zusammen zu spielen und weitere Projekte sind bereits in Planung.

“Wir beschränken uns nicht auf ein Spiel oder Genre. Deshalb können wir uns Multi-Gaming-Mäßig durch alle Genres bewegen, jeder von uns hat seine Erfahrungen in den einzelnen Bereichen und das macht dieses Team so effektiv.”
- Dennis Lohmann | Projektleiter

Die Jungs stehen noch ziemlich am Anfang – Start: 24.08.2014 – und suchen aktuell noch ein paar Mitstreiter-/innen, die Lust haben in einem lockeren Team zu arbeiten und über die Geschehnisse in der Gaming-Welt zu berichten. Eine Themen-/Genrewahl ist erwünscht, aber keine Pflicht. aLiveGaming garantiert Spaß bei der Berichterstattung und gemeinsames Zocken auf den Servern dieser Welt.

Website: http://alivegaming.de
Forum: http://forum.alivegaming.de

Kontakt:
Teamspeak: 84.200.209.51:8905
Email: info [at] alivegaming.de
Facebook: http://facebook.alivegaming.de

Steelseries und GameFuzz verlosen SteelSeries 5Hv3 Gaming Headset

Gepostet by on Sep 15, 2014 in Internet&Technik | Keine Kommentare

Ihr zockt gerne am PC oder Laptop und stört euch an den lauten Geräuschen um euch herum oder treibt eure Nachbarn mit dem lauten Sound in den Wahnsinn? Kein Problem, denn SteelSeries und GameFuzz verlosen jetzt ein SteelSeries 5Hv3 Gaming Headset. Alles, was hierfür getan werden muss, ist ein Like bei Facebook zu lassen.

Natürlich bietet GameFuzz seinen Lesern vorab die Möglichkeit zu schauen, ob das 5Hv3 von SteelSeries überhaupt das Richtige für einen ist. Dazu einfach in die Kategorie „TechCheck“ schauen und die Review zum Headset lesen.

Das Gewinnspiel läuft ab dem 9. September 2014 und endet am 30. September 2014. Insgesamt können fünf Tickets gezogen werden, was gleichbedeutend mit fünf Tickets im Los-Topf ist. Wer seine Chancen auf den Gewinn des Mid-Range-Headsets von SteelSeries also erhöhen will, sollte nicht nur ein Like geben, sondern auch die übrigen Optionen nutzen. Weitere Informationen hierzu sowie das komplette Gewinnspiel findet ihr hier.

Pressemitteilung: „Zweite Geige“ – die beste App für Musik-Nerds

Gepostet by on Aug 11, 2014 in Featured, Internet&Technik | Keine Kommentare

„Zweite Geige“ – die beste App für Musik-Nerds

Karlsruhe/Deutschland (11.08.2014) – Die Rumble Media GmbH, Betreiber des bekannten Spiele-Portals www.fettspielen.de, veröffentlicht heute ihre erste App namens „Zweite Geige“.

Das ab sofort bei Google Play erhältliche, kostenlose Quiz ist eine echte Kampfansage ans Casual Gaming. In einem konstant hohen Schwierigkeitsgrad werden Namen von Bandmitgliedern abgefragt, die im Hintergrund von bekannten Größen wie Mick Jagger oder Beth Ditto stehen. Bei rund 2000 Fragen aus einem Pool von über 500 Bands entstand so ein knallhartes Quiz für Musik-Experten.

„Unsere App ist alles – nur nicht einfach – und das will sie auch gar nicht sein. ‚Zweite Geige‘ ist das ‚Flappy Bird‘ der Quiz-Spiele: Schwierig, frustrierend, aber süchtig machend.“, sagt Frederik Schrader, einer der beiden Geschäftsführer von Rumble Media. Sein Kollege Alexander Schmitt fügt hinzu: „Nach dem Hype ums Casual Gaming sehnen sich die User wieder nach echten Herausforderungen – und die werden sie mit unserem Spiel bekommen.“

Die „Zweite Geige“ ist die erste App der Karlsruher Internetfirma, die letztes Jahr mit der Spieleentwicklung begann. Damit möchte Rumble Media den wachstumsstarken Mobile-Games-Markt aufmischen. Die Android-Version ist ab sofort in Deutsch und Englisch erhältlich. Eine iOS-Version für iPhone und iPad ist ebenfalls geplant.

Mobiles Dating: Flirten auf dem Smartphone

Gepostet by on Jul 21, 2014 in Events&Lifestyle, Featured | Keine Kommentare

Viele Leute tummeln sich tagtäglich in sozialen Netzwerken wie Facebook, erstellen persönliche Profile und geben auch gleich ihren Beziehungsstatus an. Kein Wunder also, dass das Internet gerade für Singles ein beliebter „Ort“ ist, um Leute kennen zu lernen und den richtigen Partner zu finden. Nimmt man noch den Fakt hinzu, dass immer mehr Leute mit dem Smartphone oder Tablet im Internet surfen, dann besteht kein Zweifel mehr, dass auch das Online Dating inzwischen mobil geworden ist.

online dating

Dating mit mobilen Flirt-Findern

 

Typisch für die klassischen Online-Partnervermittlungen im Internet sind Partnervorschläge, die zu den Ergebnissen eines Persönlichkeitstests passen. Hinzu kommt, dass man viel Zeit vor dem PC verbringt, um in den großen Mitgliederdatenbanken nach interessanten Profilen zu suchen oder um jede Nachricht zu lesen und zu beantworten. Flirt-Apps wie Tinder, Lovoo & Co. holen das Dating von der bundesweit ausgerichteten Online-Partnervermittlung zurück in die unmittelbare Umgebung. Die Dating-Apps nutzen zum Beispiel die GPS-Standorterkennung und scannen per Radarsensor die Umgebung nach passenden Flirtpartnern. Auf dem Display werden dann die Profilbilder von anderen Usern angezeigt, die sich gerade in der Nähe befinden. Für den Unterhaltungsfaktor sorgen Spiele, bei denen man nach einem simplen Like/Dislike-Prinzip durch die Fotos blättern kann. Über den Chat kann man sich kennenlernen, verabreden und sofort treffen.

Mit Tinder unterhaltsam Kontakte knüpfen

 

Die wahrscheinlich bekannteste Mobile-Dating-App ist immer noch Tinder (auf Deutsch Zunder). Auf zwanglose und unterhaltsame Art kann man mit diesem Flirt-Spiel Kontakt zu interessanten Leute in der Umgebung aufbauen. Die App schlägt anonym Leute aus dem Facebook-Bekanntenkreis zum Chat vor, also Freunde von Freunden in der Umgebung, die am besten auch ähnliche Interessen haben. Ohne Facebook läuft also nichts bei Tinder. Mit einer Wischgeste nach rechts oder links entscheidet man, ob einem die Person auf den ersten Blick gefällt („rechts“) oder nicht („links“). Wenn einer Person, die Du interessant findest, Dein Bild auch gefällt, dann erhälst Du einen „Match“. Danach steht der Chat frei und man kann flirten, sich näher kennenlernen und verabreden. Bei Tinder geht es also nicht nur darum, den richtigen Partner zu finden, sondern darum, in neuer Umgebung Kontakte zu knüpfen und neue Freunde zu finden. Tinder funktioniert mit den Betriebssystemen Android, iOS und Windows Phone und ist kostenlos in den jeweiligen Stores erhältlich.

Interessante Leute finden per Lovoo-Live-Radar

 

Das „gewisse Etwas für den Alltag“ verspricht die Flirt-App Lovoo. Mit dem innovativen und patentierten Live-Radar kann man schnell andere User in der näheren Umgebung finden. Besonders in Großstädten dürfte man damit viel Spaß haben. Zur den Features von Lovoo gehören außerdem ein Flirtmatch-Spiel, dass ähnlich wie Tinder funktioniert, ein Chat und eine klassische Suchfunktion. Über 13 Millionen User nutzen die App zur Zeit und täglich melden sich neue Leute an. Bei Lovoo tummeln sich junge Leute zwischen 18 und 35 Jahren. Damit ist der Flirtfaktor dieser mobilen Flirtcommunity natürlich sehr hoch. Anmelden kann man sich über Facebook oder per E-Mail. Lovoo ist kostenlos bei Google Play und im App Store verfügbar. Geld kostet nur die VIP-Mitgliedschaft.

Flirt-Apps wie Tinder und Lovoo bringen das Online-Dating mit Spaß und Entertainment auf das Smartphone. Der Fokus liegt auf dem zwanglosen Kontakte knüpfen. Damit sind die Apps nicht nur ein Zeitvertreib, sondern auch schon Kommunikationsplattformen für junge, kontaktfreudige Leute.

Blut junger Mäuse Schlüssel zu ewiger Jugend

Gepostet by on Mai 6, 2014 in Featured, Gesundheit&Leben | Keine Kommentare

Forschern an den Universitäten Harvard, Cambridge und der University of California scheint ein Durchbruch bei der Suche nach ewigem Leben gelungen zu sein. Bei ihren Experimenten injizierten sie alten Mäusen das Blut jüngerer Artgenossen, was einen merklichen Verjüngungseffekt zur Folge hatte. Verantwortlich dafür zeigte sich das Protein GDF11, welches im Blut der jüngeren Mäuse in einer höheren Konzentration auftrat. Bei den alten Nagern führte das Experiment zu einer Verjüngung der Herzmuskulatur und einer gesteigerten Durchblutung des Gehirns. Im Großen und Ganzen zeigten die Mäuse Merkmale, die eigentlich nur bei den jüngeren Tieren vorzufinden sind. Die Ergebnisse lassen die Forscher auf einen Durchbruch bei verjüngenden Therapiemöglichkeiten hoffen.

Rote Blutzellen in der Vergrößerung

Rote Blutzellen unter dem Mikroskop

Bevor aber überhaupt mit Studien an Menschen in diesem Feld begonnen werden kann, muss noch einige Zeit in die Untersuchung des Wunder-Proteins gesteckt werden. Sollte es sich jedoch auch ähnlich revitalisierend auf den Menschen auswirken, wäre dies ein wahrer Jungbrunnen. Die Zeichen der Zeit könnten deutlich abgeschwächt werden und vielleicht ist das Altern irgendwann wirklich nur noch ein Relikt der Vergangenheit. Ewige Jugend ist eventuell nur noch ein paar Schritte entfernt. Diese Möglichkeit wird zwar von den Forschern angerissen, trotzdem liegt deren Interesse bei der Forschung aber eher auf einer Behandlungsmethode von degenerativen Krankheiten wie Alzheimer.

Wer jetzt denkt, man könnte wie Vampire einfach Blut trinken und so ewig leben, sei gewarnt: Die Magensäure zerstört das Protein, macht es also nutzlos. Außerdem können im Blut noch so manche Krankheitserreger herumschwimmen, die dann eher das Gegenteil einer lebensverlängernden Wirkung haben können.

Der richtige Stuhlgang

Gepostet by on Apr 30, 2014 in Featured, Gesundheit&Leben | Keine Kommentare

“Haben Sie heute schon Ihr großes Geschäft erledigt?” – Diese Frage wird Ihnen vermutlich niemals gestellt werden und das aus gutem Grund: Der Stuhlgang zählt zu den wenigen Tabu-Themen freier Gesellschaften und eignet sich sicherlich nicht für eine gepflegte Konversation. Trotzdem ist es wichtig, dass man über dieses Thema Bescheid weiß, da die Ausscheidung von Kot eine wichtige Körperfunktion ist. FamilyOne klärt auf:

Ein einmal täglicher, geformter Stuhlgang, der mit einer problemlosen Entleerung erfolgt, ist optimal, doch etwa ein Viertel der Bevölkerung hat Probleme damit. Warum? Das Hinterteil ist ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Körpers, dennoch wird genau dieses meistens vernachlässigt. Mangelnde Bewegung und eine Dauerbelastung durch das stundenlange Sitzen strapazieren nicht nur unser Gesäß, sondern auch unsere Verdauung.

Um perfekte Voraussetzungen für eine gute Darmausscheidung zu schaffen, sollte eine Flüssigkeitsaufnahme von mindestens 1,5 Liter pro Tag erfolgen und auf eine ballaststoffreiche Ernährung mit wenig Zucker geachtet werden. Starten Sie mit einem ballaststoffreichen Frühstück in den Tag, um die Darmtätigkeit anzuregen. Zusätzlich ist es ratsam regelmäßig und viel Obst und Gemüse zu essen, das gründlich zu kauen ist. Hierdurch lässt sich die Nahrung besser verdauen.

Darmausscheidung

Ein gut geformter Kothaufen

Doch nicht nur bei der Nahrungsaufnahme, auch bei der Ausscheidung lässt sich vieles falsch und richtig machen: Erzwingen Sie den Stuhlgang nicht und halten Sie ihn nicht zu lange ein, sondern gehen Sie nur zur Toilette, wenn es nötig ist. Vermeiden Sie ein gewaltsames Nachpressen, ziehen Sie lieber nach der Ausscheidung und vor der Reinigung Ihren Schließmuskel drei bis viermal für ein paar Sekunden ein. Hierdurch erfolgt die Stärkung des Schließmuskels und des Beckenbodens. Der Aufenthalt im Sanitärbereich sollte relativ kurz gehalten werden, denn beim Sitzen auf der Toilette wird der Darm bewusst oder unbewusst weiter nach unten gedrückt.

Zu betonen ist, dass zu harter Kot nicht mit kräftigem Pressen den Weg nach draußen finden sollte, denn an diesem Punkt ist nur ein leichtes “Anschieben” erlaubt. Ein gut geformter Stuhl ist sowohl für den After als auch für den Schließmuskel gesünder als zu weicher Kot, wodurch sich der Schließmuskel verengen kann und somit eine Hämorrhoidenbildung begünstigt wird. Wenn sich zu harter oder zu weicher Stuhlgang häuft, sollten Sie ihren Arzt aufsuchen. Außerdem können durch ein falsches Toiletten-Verhalten Erkrankungen entstehen, die sehr unangenehm und sogar schmerzhaft sein können.

Eine geregelte Verdauung ist jedoch nicht nur wichtig für Ihr Wohlbefinden bei großen Geschäften, sondern essentiell für Ihren gesamten Körper. Somit freut sich nicht nur ihr Darm, sondern ihr gesamter Stoffwechsel über ein Plus an Bewegung und Flüssigkeit . Machen Sie z.B. einen kleinen Spaziergang nach dem Essen oder steigen Sie öfter auf das Fahrrad um, als gemütlich im Auto zu sitzen.

Übrigens wurde im Jahr 2001 erstmals von der Welttoilettenorganisation der 19. November zum “Tag der Toilette” erklärt, der nun jährlich stattfindet, um an die politisch und wirtschaftlich Verantwortlichen zu appellieren. Dank FamilyOne sind Sie für diesen Tag nun bestens gerüstet.

Heilsaft Urin

Gepostet by on Apr 23, 2014 in Featured, Gesundheit&Leben | Keine Kommentare

Der Urin bzw. Harn ist eine flüssige Ausscheidung des Körpers, wodurch sowohl der Elektrolyt- als auch der Flüssigkeitshaushalt reguliert wird und zudem Stoffwechselabbauprodukte beseitigt werden. Beim Menschen ist der Urin meistens hell- bis dunkelgelb gefärbt und man scheidet pro Tag durchschnittlich 30 Gramm Harnstoff aus. Im Großen und Ganzen enthält der Harn die von der Niere ausgeschiedenen Stoffe wie Mineralien, Endprodukte des Eiweißstoffwechsels, Säuren und weitere Nebenprodukte. Den größten Anteil stellt hierbei jedoch das Wasser dar.

Alternativmedizin - Heilsaft Urin

Urinbecher für einen Urintest

In der Alternativmedizin oder bei Heilpraktikern wird die Eigenurintherapie bzw. Eigenharnbehandlung als sinnvolle Praxis angesehen, wobei der Patient der Eigenurin äußerlich anwendet, eine Eigenharn-Injektion erhält oder es trinkt. Um überhaupt zur Anwendung zu kommen, muss der Urin auf Verunreinigungen untersucht werden und keimfrei sein. Trotzdem besteht immer noch ein Rest-Risiko bei der Blasenentleerung, da zu Beginn der Ausscheidung Kommensalen – also Keime, die in der Harnröhre leben – den Harn verunreinigen können, wodurch an den betroffenen Hautpartien Entzündungen auftreten können.

Obwohl es für die gesundheitsfördernde Wirkung keinen Nachweis gibt, kann die Eigenurintherapie bei folgenden Krankheiten in Betracht gezogen werden: Beginnend bei Infektionskrankheiten wie (chronische) Angina, Mumps, Masern und infektiöse Gelbsucht  über Hautkrankheiten, Asthma und Arthrose bis hin zu Allergien und Heuschnupfen.

Die Anwendungsmöglichkeiten des Harns sind vielseitig. Zum einen kann Urin als “besonderer Saft” getrunken werden und steht zumeist in Verbindung mit Trinkkuren und Harnfasten. Die äußerliche Anwendung kann durch Einreibungen, Gurgeln, Fußbäder, Wickel oder Packungen erfolgen und besonders bei Hautkrankheiten wie Akne, Neurodermitis und Schuppenflechte helfen. Zudem besteht die Möglichkeit Warzen zu behandeln, Zellulitis zu bekämpfen und Wunden zu heilen. Zum anderen kann man Urin mithilfe einer Spritze injizieren, wobei das Urin vor dem Behandlungsbeginn auf jeden Fall auf seine Zusammensetzung getestet werden sollte.

Im Alltag begrüßt uns der Begriff “Urea” auf Handcremes, Body Lotions und vielen weiteren Kosmetikprodukten. Doch was bedeutet das eigentlich? “Urea” stammt aus dem Englischen und bedeutet “Harnstoff”, welcher von vielen Lebewesen das Endprodukt des Stoffwechsels darstellt und im Urin ausgeschieden wird. Der weiße, ungiftige Feststoff wird heutzutage aber industriell hergestellt. Urea gleicht den übermäßigen Feuchtigkeitsverlust aus und die Haut bekommt die Chance wieder ihr Gleichgewicht zu finden. Das heißt, dass mithilfe von Urea-Pflegemitteln der Vorgang der internen Hautbefeuchtung angeregt und somit die Verbindung der Zellen untereinander unterstützt wird.

Im Allgemeinen sollten Sie bei den oben erwähnten Krankheitsbildern auf jeden Fall einen Arzt konsultieren, bevor Sie eine Selbstmedikation mit dem Heilsaft Urin in Erwägung ziehen. Wenn eine Eigenurintherapie anstatt einer medizinisch anerkannten Therapie durchgeführt wird, kann es zu schweren Folgen kommen. Um auf der sicheren Seite zu sein, gilt deshalb das Motto: “Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!”

Spiele für alle: Fettspielen revolutioniert das mobile Spielerlebnis

Gepostet by on Dez 20, 2013 in FamilyOne-News, Featured, Internet&Technik | Keine Kommentare

PRESSEMITTEILUNG

Karlsruhe/Deutschland (20.12.2013) – Rumble Media, Betreiber des bekannten Spiele-Portals www.fettspielen.de, steigt in die Entwicklung von HTML5-Spielen ein und präsentiert heute seine neue, mobile Internetseite.

Wer von seinem Smartphone oder Tablet aus die großen Spieleseiten besucht, stößt früher oder später auf immer das gleiche Problem: Ein schnelles Spiel ist nicht möglich, entweder wird man zur Installation einer Game-App weitergeleitet oder die Zielseite verfügt nicht einmal über eine mobil-optimierte Version.

„Wir wussten sofort, dass in diesem Punkt Handlungsbedarf besteht. Der User erwartet auch mobil ein direktes Spiele-Erlebnis im Browser, ohne dass Installationen notwendig sind.“, sagt Alexander Schmitt, einer der beiden Geschäftsführer von Rumble Media. So setzt die junge Firma auf die neue HTML5-Technologie, um den Spielern – egal von welchem Gerät aus sie die mobile Seite ansteuern – dasselbe Nutzererlebnis zu gewährleisten. Dabei heraus kamen bereits sechs HTML5-Spiele, die sogenannte „Alien“-Reihe, und eine vollständig überarbeitete, mobile Internetseite von Fettspielen.de. „Die ideologischen Grabenkämpfe im mobilen Bereich sind vorbei. Die User wollen gemeinsam die gleichen Spiele spielen, egal ob sie mit einem iPhone, einem Android-Tablet oder einem Handheld unterwegs sind.“, sagt der zweite der Geschäftsführer, Frederik Schrader.

Das Feedback zur neuen Strategie ist bereits einstimmig positiv. Sowohl auf der Gamescom 2013, als Fettspielen sein erstes HTML5-Spiel namens „Alien Runner“ der Öffentlichkeit präsentierte, als auch in den auf YouTube vorgestellten Feldversuchen der „Fettspielen on Tour“-Reihe lobten die Nutzer die HTML5-Spiele als einfach, intuitiv und unterhaltsam.

Die neue mobile Seite ist ab sofort vom Mobilgerät unter www.fettspielen.de zu erreichen.

Unreine Haut richtig pflegen

Gepostet by on Okt 21, 2013 in Featured, Gesundheit&Leben | Keine Kommentare

Reine, weiche und strahlende Haut – davon kann ein Großteil der Teenager nur träumen. Ganze 80% aller Jugendlichen sind von unreiner Haut und Akne in verschiedenen Ausprägungen betroffen. Dass sie mit ihren Hautproblemen nicht alleine dastehen ist allerdings für die meisten kein Trost. Um jedoch eine schnelle und dauerhafte Hilfe gegen die unerwünschten Hautveränderungen zu finden muss man jedoch erst einmal verstehen, wie es überhaupt zu glänzender Haut, Pickeln und Co kommt.
Ursache sind die hormonellen Veränderungen während der Pubertät, die dazu führen dass die Talgdrüsen verstärkt arbeiten. Das führt dazu, dass die Haut schneller glänzt und die Haare schneller fettig werden. Während der Pubertät kommt es zusätzlich zu einem schnelleren Wachstum der Hornzellen im Ausführungsgang der Talgdrüse. Werden diese Hornzellen nicht schnell genug abgestoßen verkleben sie mit dem überproduzierten Talg und verstopfen die Poren – es entstehen Mitesser. Da der verklebte Talgdrüsengang ein idealer Nährboden für Bakterien ist können aus den verstopften Poren leicht Pickel und Pusteln entstehen, die oft entzündlich schmerzhaft sind.

Pflege der unreinen Haut:

Allzu oft wird die ungeliebte Akne von den Jugendlichen im Alleingang mit zu harschen Methoden therapiert und dadurch ungewollt verschlimmert. Bei schweren Fällen sollte daher immer ein Hautarzt hinzugezogen werden, der am besten beurteilen kann, mit welchen Medikamenten und Pflegemitteln die unreine Haut behandelt werden sollte. Auch das Ausdrücken der Mitesser und Pusteln sollte man lieber einer geschulten Kosmetikerin überlassen, da sonst leicht der mit Bakterien versetzte Talg in das umliegende Gewebe gedrückt werden kann und dort zu tief liegenden, entzündeten und schmerzhaften Knoten führt. Auch Narben können beim Quetschen auf eigene Faust entstehen.
Bei einer leichten Form der Akne kann allerdings schon durch eine Pflegeumstellung eine deutliche Besserung hervorgerufen werden. Ein aufeinander abgestimmtes Pflegesystem, das dem eigenen Hauttyp angepasst ist, ist dabei die Grundlage zur Verbesserung des Hautbildes. Die Haut sollte mit milden Präparaten gereinigt werden um die natürliche Schutzbarriere der Haut nicht zu zerstören. Spezielle Gesichtswasser und Peelings helfen dabei, die verstopften Poren zu öffnen und den Talg besser abfließen zu lassen. Als letzten Pflegeschritt sollte eine leichte, ölfreie Feuchtigkeitspflege benutzt werden, die die gereizte Haut beruhigt und die gestörte Hautfunktion wieder ins Gleichgewicht bringt. Bei eucerin.com findet man neben einer kompletten Pflegeserie und Spezialprodukten für individuelle Bedürfnisse unter anderem interessante Informationen zur Ursache der unreinen Haut. Auch der Umgang mit dieser wird thematisiert, so finden sich hier zum Beispiel Schmink-Tipps für unreine Haut.
Letztendlich braucht man aber beim Kampf gegen Akne vor allem eins: Viel Geduld. Bis eine neue Pflegeserie wirkt dauert es oftmals einige Wochen – wer sein neues Pflegeritual aber konsequent durchzieht wird dann mit einer reineren und schöneren Haut belohnt.

Hornhaut richtig behandeln

Gepostet by on Okt 21, 2013 in Gesundheit&Leben | Keine Kommentare

In der Hautpflege sind gerade Frauen oft sehr penibel. Das Gesicht und der Körper werden mit Wässerchen, Cremes und Lotionen verwöhnt, kein Faktor, der den Hautzustand beeinflusst bleibt unbeachtet – doch die Füße werden in der täglichen Pflegeroutine oft vergessen.

Dabei benötigen auch diese viel Aufmerksamkeit. Wenn die Haut an den Sohlen an Feuchtigkeit verliert büßt sie auch an Widerstandsfähigkeit und Geschmeidigkeit ein – sie wird trocken und rissig und ist nicht mehr vor Belastungen, Druck und Reibung geschützt. Durch all diese Faktoren entsteht mit der Zeit Hornhaut. Die Schwielen und Verhornungen an den besonders beanspruchten Hautstellen sind eigentlich ein natürlicher Schutzmechanismus des Körpers, um die darunterliegenden Gewebeschichten vor Belastung und äußeren Einflüssen schützen. Bei stärkerer Ausprägung kann diese zwar als kosmetisch-störend empfunden werden, doch sie verursachen meist keine Beschwerden.

Die Verdickung der Haut ist also in der Regel zunächst weder schmerzhaft noch schädlich, doch bei übermäßigem und ständigem Druck kann es zu Beschwerden und der Bildung von Rissen, die bis tief in die Haut hineinreichen können, kommen. So müssen beispielsweise gerade Diabetiker und ältere Menschen, die zu besonders trockener Haut neigen, darauf achten ihre Füße gut zu pflegen und mit Feuchtigkeit zu versorgen, so dass es nicht zu den schmerzhaften Einrissen, auch Schrunden genannt, kommen kann.
Um solchen schmerzhaften Folgen vorzubeugen empfiehlt sich eine prophylaktische Pflegeroutine. Auf Seiten wie Hornhaut.de finden sich neben wirksamen Produkten auch nützliche Tipps zur Vorbeugung der lästigen Schwielen. So sollte man zu kleine und enge Schuhe meiden um Druckstellen und Reibung vorzubeugen. Um die Hautbarriere und den Feuchtigkeitshaushalt wieder aufzubauen ist die regelmäßige Pflege mit Feuchtigkeitscremes sinnvoll. Auch Peelings sind zur Vorbereitung auf das Cremen und zum Entfernen überschüssiger Hornhaut empfehlenswert. Vermeiden sollte man allerdings grobe Methoden, die das Verwenden eines Hornhauthobels oder –feile, da hier die noch intakte, weiche und dünne Haut unter den Verdickungen schnell verletzt werden kann.
Durch die richtige Pflege werden die Füße schnell wieder weich und geschmeidig und schmerzhafte Schrunden gehören der Vergangenheit an.