Pages Menu
Rss
Categories Menu

Gepostet by on Mai 12, 2017 in Allgemein, Events&Lifestyle | Keine Kommentare

Stilvoll einkaufen mit kleinem Budget

Stilvoll einkaufen mit kleinem Budget

Gerade für Familien mit Kindern kann der Kleiderkauf schnell eine teure Angelegenheit werden. Damit nicht mehr Geld ausgegeben wird als nötig, sollte man nicht blind drauf los shoppen, sondern überlegt einkaufen. So kann man auch Qualität zum kleinen Preis ergattern.

shopping-2163323_640

Wenn neue Kleidung her muss, kann das schnell zu einer teuren Angelegenheit werden. Vor allem wem wichtig ist, dass die Kleidung länger hält, muss häufig tiefer in die Tasche gegriffen werden. Es gibt hingegen einige Dinge, die man beachten kann, um auch hochwertige Markenware zu einem geringeren Preis zu kaufen, die nicht nur besser aussieht, sondern auch langlebiger ist, als Billigware.

Planen und genau hinsehen

Jeder kennt die Verlockungen, die beim Shoppen an jeder Ecke lauern. Gefällt eine Bluse, redet man sich schnell ein, dass man diese auch braucht. Gerade hier liegt die Gefahr, dass die Kosten höher werden, als gewollt. Deswegen sollte man bereits vorher für jedes Familienmitglied genau notieren, was auch wirklich gebraucht wird und auch nur das Kaufen, was auf dieser Liste steht.

Zukunftsorientiert einkaufen kann beim Sparen helfen. Das Stichwort heißt hier antizyklisch einkaufen. Oft ist bereits zum Ende einer Jahreszeit klar, was für das nächste Jahr gebraucht wird. Daher sollten Schlussverkäufe nicht vernachlässigt werden, denn saisonale Kleidung ist in der passenden Saison meist teurer.

Vor dem Kauf sollte man immer einen Blick auf die Pflegehinweise werfen, denn diese müssten immer befolgt werden, damit man auch lange etwas von der Kleidung hat. Daher empfiehlt es sich gerade für Familien mit Kindern, auf pflegeleichte Kleidung zu achten, denn das spart zudem Zeit. Gerade Kinderkleidung wird schneller beschmutzt und muss daher häufiger gewaschen werden. Außerdem sind pflegeaufwendige Kleidungsstücke häufig auch teurer in der Reinigung.

Die Kleidung müssen vor allem Kinder immer anprobieren. Was nicht gut sitzt oder unbequem ist, kann ohne Zögern umgetauscht oder zurückgeschickt werden, denn diese Kleidung wird ohnehin nicht häufig getragen und ist somit eine sinnlose Ausgabe.

Auch wenn modische Teile durch ihre bunten Farben und auffälligen Schnitte zum Kauf verlocken, sind einfachere Teile die bessere Wahl. Die neue Kleidung sollte gut mit dem restlichen Kleiderschrank kombinierbar sein, damit nicht mehr gekauft wird, als zwingend notwendig.

Auch wenn es nervt, lohnt es sich genügend Zeit zu investieren. Vergleichs- und Schnäppchenportale helfen, unabhängig von der unverbindlichen Preisempfehlung der Hersteller, den günstigsten Preis zu finden. Zusätzliche Abhilfe können Gutscheinportale bieten. Zuletzt sollte man sich überlegen, den Newsletter einzelner Onlineshops zu abonnieren, um zusätzliche Rabatte zu erhalten, die auf einen selbst zugeschnitten sind. Auch wenn es nervt, kann die Recherche im Netz einiges an Geld sparen.

Online oder im Laden?

Wer gerne vor Ort einkauft, braucht darauf auch nicht zu verzichten, denn Outlet Center oder Schlussverkäufe bieten auch hochwertige und schicke Markenware zu kleineren Preisen an. Der Vorteil liegt klar darin, dass direkt anprobiert werden kann, was das aufwendige Zurückschicken erspart.

Wer ohne großen Aufwand eine riesige Auswahl möchte, die auch das Vergleichen der einzelnen Angebote erleichtert, sollte sich online umsehen. Onlineshops wie jeans-direct.de bieten unterschiedliche Markenprodukte an und verfügen über übersichtliche Sales, bei denen ordentlich gespart werden kann. Bequemer geht es kaum und zurückschicken kann man die Ware auch, wenn sie nicht passt. Zusätzlich kann es sich dabei lohnen, im EU-Ausland zu bestellen. Die Versandkosten könnten zwar höher ausfallen, die Preise sind hingegen häufig günstiger und die Zollgebühren werden innerhalb der EU gespart.

 

 

Bild-Copyright:

Bildquelle: ©webandi – pixabay.com